Handballregion Bottwar JSG

Hintere Reihe : Trainer Rudolf Widmann, Janica Schwarz, Dilara Ciftci, Luisa Gebhardt, Annika Tschentscher, Justine Maitzen.
Vordere Reihe : Valerie Melcher, Feride Günsoy, Jasmin Körner, Larissa Scholze,  Lisa Tometschek, Leonie Mayer, Nina Schwab, Nina Leibbrandt.
Zum Team gehören auch: Jessica Rörich, Annika Roth, Franzi Müller, Co Trainer Uwe Salvo, MV Pierre Heine

Erfahrung gesammelt

Wir sind mit einer neu gestalteten Mannschaft in ein hartes HVW Jahr durchgestartet. Unser Ziel in dieser Klasse nicht letzter zu werden, haben wir umgesetzt. Wir starteten gemeinsam in die neue Quali auf HVW Ebene, wo wir leider unglücklicherweise nicht unsere komplette Leistung abrufen konnten, sodass wir uns diese Saison in der Bezirksliga beweisen müssen. Nachdem 7 A- Jugendliche sich bereits in dem Kader der 1. Frauenmannschaft von Großbottwar auf HVW Ebene und 2 Spielerinnen sich in der 1. Frauenmannschaft von Kleinbottwar-Steinheim empfohlen haben und der Rest der Mannschaft sich in der 2. Frauenmannschaft Bezirksliga in Großbottwar etablierten, sehe ich meine Aufgabe als Trainer diese Jugendliche auf ihre Heimatvereine oder spätere Vereine bestmöglich im Einzelnen vorzubereiten und weiterzubringen.
Die Bedingungen sind durch die Hauptvereine gegeben, da viele der A-jugendlichen Teilweise 5-7 mal pro Woche an Trainingseinheiten teilnehmen und ich so die einzelnen Spieler technisch und taktisch speziell fördern kann. Die Mannschaft und ich freuen uns auf die kommende Saison und bedanken uns im Voraus für die Unterstützung der Eltern, der Fans und allen Ehrenamtlichen.


Hintere Reihe: Trainer Markus Klopfer, Hanna Hörmann, Lea Müller, Jasmin Kranich, Vanessa Schneider, Luana Klopfer, Trainerin Carina Fitzner.
Vordere Reihe: Lara Haar, Annika Becker, Nina Kranich, Carolin Mutter, Franziska Müller, Franziska Nandelstaedt, Fabienne Nicolaus.

Auch in der kommenden Saison auf HVW-Ebene!

Unsere HABO-Mädels erkämpften sich den Weg zur Württembergliga in diesem Jahr, über die Qualirunde der Drittplazierten. Trotz des jungen Alters des Kaders (der Großteil der Spielerinnen sind Jahrgang 2001, sogar 2002, lediglich eine Spielerin ist Jg. 2000), oder vielleicht gerade deshalb, hat man den Gegner von der Platte gefegt. Jetzt freut sich die Mannschaft um das Trainergespann Fitzner/Klopfer auf die Württembergliga, um das eine oder andere Ausrufezeichen zu setzen.
Mit dem gezeigten Ehrgeiz, dem Trainingsfleiß und der unbedingte Wille zum Sieg, ist der Grundstein für eine erfolgreiche Saison bereits gelegt. Die Mannschaft und die Trainer freuen sich auf die Herausforderung der Württembergliga. Mit zwei- bis drei Trainingseinheiten pro Woche, einer zusätzlichen Athletikeinheit und verschiedenen Trainingslager will man das junge Team wieder optimal auf die bevorstehenden, zum Teil schweren Aufgaben, vorbereiten.


Hintere Reihe: Emily Leuze, Rebecca Schäfer, Trainerin Medine Alcelik, Anne Bergold, Magdalena Schrauf.
Vordere Reihe: Simone Kogel, Nilay Günsoy, Jana Falkenstein, Selina Humm, Selin Korkmazyürek, Luisa Heusel, Larissa Kuhnle und Annika Eisenkolb.
Zum Team gehören auch: Alina Fried, Larissa Schäfer, Trainerin Pirkko Schumacher

Als Team zum Erfolg!

Für mich als Trainerin im ersten Jahr ist es neu, ohne Erfahrung in die bevorstehende Runde zu gehen. Ich gebe mein bestes um die Mädels so gut wie möglich weiter zu entwickeln. Ich hoffe und denke, dass wir eine gute Saison haben werden. Dabei ist das Wichtigste den Spaß am Handball spielen zu haben!


Hintere Reihe : Trainer Jochen Auracher, Katarina Filipovic, Franca Ehlert, Lea Müller, Milena Claus, Leah Auracher, Nina Kranich, Trainer Ralf Ehlert.
Kniend von links 2. Reihe: Milena Hennig, Elena Sandrin, Selina Kraft, Carmelina Doterer, Kim Müller, Lara Humm.
Vordere Reihe : Franka Buck, Rebecca Schäfer.
Zum Team gehören auch: Trainer Christof Schäfer, Benita Müller, Sude Ciftci, Selin Korkmazyürek.

Verbandsklasse wir kommen!

Mit einem neuen Trainerteam, einem sehr breiten Kader und einer guten Mischung aus Spielerinnen des 1. bzw. 2. Jahres der weiblichen C-Jugend konnte man sich die Teilnahme an der Verbandsklasse sichern. Glückwunsch Mädels! Hier geht es nun darum das sich die Spielerinnen weiterentwickeln, ob es letztendlich dann zur Qualifikation zur Oberliga oder zur Ausspielung - Bester der Landesliga - reicht wird sich zeigen.  Alles in allem ein starkes Team auf und neben dem Platz!

wC2 als Mischung auf C- und D-Jugend

Die wC2-Jugend spielt eine einfache Hallenrunde und wird auch von Spielerinnen der wD-Jugenden unterstützt. Im Trainingsbetrieb sind die Mädels sowohl bei der wC1 als auch der wD1 integriert


Hintere Reihe: Matilda Ehlert, Jana Müller, Emma Fiederer, Naomi Horrer, Franziska Hinz, Clara Fuchs, Svea Richter, Trainerin Irene Claus.
Vordere Reihe: Laura Janne, Felicia Pohl, Selin Günsoy, Asya Adhami, Sarah Lehnert, Alina Kible. 
Zum Team gehören auch: 
Jazmin Jankovics, Trainerin Anja Schäfer

Mit Teamgeist und Freude zum Erfolg

Mit Motivation und Freude am Handball zeigten die Mädels der D1 in der Sommerrunde eine ausgeglichene Mannschaftsleistungund setzten sich mitKampfgeist an den Quali-Spieltagen gegen ihre Gegner durch. Somit schaffte die wD1 die Qualifikation für die Bezirksliga, in der es nun an die Erfolge der vergangenen Hallenrunden anzuknüpfen gilt – worauf das engagierte Team zusammen mit den Trainerinnen hinarbeitet.
Schlüssel zum Erfolg sind nach wie vor der Spaß am Handballspiel und eine ausgeglichene und geschlossene Mannschaftsleistung. Dadurch wollen wir unser gemeinsames Saisonziel erreichen und in der Bezirksliga wieder ganz vorne mitspielen!


Hintere Reihe : Trainerin Michaela Ehlert, Sarah Greiner, Melina Gombert, Trainerin Dilara Ciftci, Mara Schäufele, Anne Hochmuth, Trainer Mathias Schäufele. 
Vordere Reihe: Marina Oßwald, Emily Deuring, Jessica Braun, Emily Sigg, Emma Lorenz, Nele Teschke.
Zum Team gehören auch: Hanna Lorenz, Jana Ovsianka, Selina Zacher, Emily Stephan, Lara Sommer.

Koordination, Spielfähigkeit und jede Menge Spaß

Auch in diesem Jahr startete die wD2 erfolgreich in die Qualifikation und das gesteckte Ziel Bezirksklasse hat das Team mit Bravour erreicht. Die Mannschaft besteht überwiegend aus dem jüngeren Jahrgang und hat sich aus den beiden E-Jugenden recht schnell zusammen gefunden.
Wir trainieren zweimal in der Woche und haben das Grundlagentraining immer fest im Auge. Aber auch unsere tierischen Spielzüge "Affe rechts" und "Hippo" kommen nicht zu kurz und im Laufe der Runde werden wir weitere hinzu kreieren.
Das Trainerteam und die Mädels sind immer mit viel Spaß und guter Laune dabei. Ein toller Mannschaftsgeist ist die Grundlage für unsere seither gezeigten Leistung auf dem Spielfeld getreu unseres Schlachtrufs: "Just - do it".

Hintere Reihe : Co-Trainerin Elif Günsoy, Nele Trefz, Lina Schrembs, Co-Trainerin Feride Günsoy, Trainer Hakan Günsoy, Melike Günsoy, Lucy Ruoff, Co-Trainerin Deniz Günsoy.
Vordere Reihe: Maria Fattal, Lara Kible, Romey Henning, Annalena Mayer, Charlotte Beck, Yasmin Auracher.
Zum Team gehören auch: Aylin Ciftci und Maike Zowe

Ein Team, eine Mannschaft!

Mit diesem Motto startet die weibliche D3 in der kommenden Hallenrunde in der Kreisliga. In der zurückliegenden Sommerrunde musste sich die Mannschaft zuerst einmal finden. Durch eine hohe Trainingsteilnahme und -bereitschaft der Spielerinnen verspricht die kommende Hallenrunde eine spannende und abwechslungsreiche Runde zu werden. Spannend wird auch sein, wie sich unsere Mädels in der kommenden Saison weiterentwickeln werden. Im Vordergrund steht dabei natürlich auch der Spaß am Handballspiel, der nicht zu kurz kommen darf. Über zahlreiche Unterstützung durch Eltern und handballgeisterte zu den einzelnen Spieltagen freut sich die Mannschaft sehr! 

Hintere Reihe : Celine Weis, Nina Wohlfahrt, Amelie Färber, Liv Fiederer, Denise Auracher, Berenice Mascre, Mara Bossert, Leana Heim, Emilia Siller.
Mittlere Reihe: Ronja Möllmann, Lucy Plöger, Hannah Auracher, Chada Najah, Lea Lohrer, Maya Mühleisen, Eileen Bluthardt, Elena Oßwald, Pauline Wien, Amelia Smetek.
Vordere Reihe: Lisa Weller, Maskottchen Susi, Leonie Lautner.
Zum Team gehören auch: Lea Kunz, Emelie Nienhagen, Franka Tödt.

Wir starten wieder durch!

Mit derzeit 24 motivierten Nachwuchstalenten freuen wir uns auf die neue Saison. In der abgelaufenen Sommersaison haben die E1 (älterer Jahrgang) als Staffelsieger und die E2 (jüngerer Jahrgang und Handballneulinge) als Staffeldritter mit tollen Leistungen überzeugt. Beide Mannschaften werden in der kommenden Saison im 6+1-Modus über das ganze Handballspielfeld an den Start gehen. Unser Ziel ist es, die Mädchen durch handballtechnisches und koordinatives Grundlagentraining fit zu machen und ihnen Freude am Handballspielen im Team und an der Bewegung zu vermitteln. Natürlich machen wir im Training auch viele Spiele und es geht darum, dass es bei aller Anstrengung auch Spaß macht.
Schaut doch mal rein, wenn wir einen Spieltag haben. Ihr werdet überrascht sein, was unsere Mädels schon draufhaben.

Hintere Reihe: Elmedina Mustafa,  Trainerin Elke Renz, Caroline Lafleur, Katharina Boss, Luzie Mütschele, Janina Lücke, Trainer Bruno Schillinger, Lena Adomeit, Lenya Bock
Vordere Reihe: Pia Lehnert, Emily Renz, Maja Dölker, Elona Tolaj, Emilia Gammuto, Paula Schäufele.

„Wir sind stark und sind dabei HABO 3...“

...hallt es durch die Halle wenn die wE3 am Start ist. Mit einer sehr jungen Mannschaft
(4 Spielerinnen aus dem Jahrgang 2006 und 9 aus 2007) starteten wir nach Ostern in die Sommerrunde. Im Training wurde fleißig an der Koordination, der Schnelligkeit und vor allem an den handballerischen Grundlagen gearbeitet. An den beiden Spieltagen der Sommerrunde konnte die ein oder andere mannschaftliche Weiterentwicklung gezeigt werden.
Während der Hallenrunde wollen wir weiter intensiv durch spielerische Übungen konzentriert die individuellen Fähigkeiten fördern und strengstens darauf achten das Spaß und die Freude am Spiel mit dem Ball nicht zu kurz kommen.
Wer Lust kann gerne mal bei uns im Training vorbeischauen und mitmachen. Und an den Spieltagen freuen wir uns auf jede Menge Zuschauer. Da wollen wir schließlich zeigen was wir gelernt haben.
Und unseren Erfolg messen wir nicht an Toren. Die sind auch wichtig. Aber viel wichtiger ist es, das wir unsere spielerischen Fähigkeiten weiterentwickeln und wir als Team gut zusammenspielen. Und dann fallen die Tore fast von alleine.

Solltest du Lust bekommen haben ein Teil unseres Teams zu werden, schau doch einfach im Training vorbei. Du bist herzlich willkommen.