Handballregion Bottwar JSG

Souveräner Heimsieg

Diese ersten Punkte auf der Habenseite haben sich die HABO-Mädels wirklich verdient. Die Vorzeichen standen gut, bis auf Elena die noch verletzt pausiert hat, waren alle fit und an Bord. Unterstützung erhielten wir noch von Mara und Nele aus der D-Jugend. Vielen Dank, toll dass ihr uns geholfen habt!

Der unbedingte Wille dieses Spiel zu gewinnen war von der ersten Sekunde an zu spüren. Und dies machte sich auch gleich in Toren bemerkbar. Matilda, Rebecca und Kim legten den Grundstein nach 5 Minuten zum Zwischenstand von 5:1.  Jana, Selina, Lara und Emma reihten sich in die Torschützenliste ein. Tolle Anspiele von Rebecca an den Kreis sowie sauber herausgespielte Torchancen prägten den HABO-Angriff in den ersten 25 Minuten. Auch unsere Abwehr ging aggressiv zu Werke und zwangen die Gegner zu vorschnellen Abschlüssen oder technischen Fehlern. Leider konnte man die Spannung in der Abwehr nicht über die gesamte Spielzeit aufrecht erhalten, war doch der herausgespielte Vorsprung Grund dafür, das Gas in der Abwehr etwas heraus zu nehmen.  Doch unsere Torhüterinnen Jessi und Carmi waren ein sicherer Rückhalt und unsere Mädels hatten sichtlich Spaß am Handball spielen und immer das Spielgeschehen im Griff. Tor des Tages war Sekunden vor dem Halbzeitpfiff ein Wurf von Mati über ca. 25 m über das Spielfeld ins gegnerische Tor zum 19:11.

In der zweiten Hälfte gaben unsere Mädels nochmals richtig Gas und bauten ihren 7-Tore-Vorsprung weiter aus. Wieder waren es Mati, Becky und Feli die mit sehenswerten Toren den Sieg in trockene Tücher brachten. Sie waren zwar die Torschützen, aber nur durch clevere Anspiele von den Mitspielerinnen, allen voran Selina und Emma, konnten diese Torchancen erfolgreich genutzt werden. 15 Tore Vorsprung erarbeitete sich die Ehlert-Truppe. Weinstadt mühte sich, doch unsere Mädels ließen nicht locker. Jazmin und Franka übernahmen mit Emma fortan erfolgreich die Verantwo

rtung im Rückraum.  Auch unsere D-Jugend-Mädels zeigten ihr Bestes. Nele hielt die Abwehr zusammen und Mara konnte von Linksaußen ein Tor erzielen. Prima gemacht.

Am Ende waren unsere Mädels die verdienten und glücklichen Siegerinnen mit 32:20. Super Mädels, toll gespielt - genauso machen wir weiter! Das war eine Teamleistung von jeder Einzelnen. Nur zusammen - als ein Team!

 

Es spielten:

Felicia Pohl (1), Emma Fiederer (4), Selina Kraft (1), Matilda Ehlert (10), Jana Müller (1), Jessica Braun, Kim Müller (3), Rebecca Schäfer (10), Carmelina Doterer, Jazmin Jankovics, Lara Bauer (1), Franka Buck, Mara Schäufele (1), Nele Teschke

Bank: Michaela + Ralf Ehlert, Elena Sandrin

 

Quelle: Ela


 rempfer  9. Oktober 2017   HABO, Spielberichte, wC