Handballregion Bottwar JSG

Geglückter Start in die Rückrunde

Und wieder können unsere HABO-Mädels einen Sieg auf ihrem Konto verbuchen, denn am vergangenen Sonntag startete die Rückrunde der wC gegen den TV Kornwestheim. Das damalige Rückspiel ging mit 24:22 leider knapp verloren.

Dementsprechend hat sich die Ehlert-Truppe viel vorgenommen. Und es war das erwartete Spiel auf Augenhöhe. Kornwestheim agierte gleich mit einer Manndeckung gegen unseren Rückraum, was auch zu Beginn von Erfolg gekrönt war. Bereits nach 7 Minuten lagen unsere Mädels mit 3:6 hinten. Auch die HABO-Abwehr hatte zu Beginn noch große Probleme gegen die zwei torgefährlichsten Spielerinnen. Nach einer kurzen Auszeit und konkreten Anweisungen kam dann mehr Bewegung ins Spiel. Selina, Emma und Rebecca sorgten für Tore und somit nach 13 Minuten für den 7:7 Ausgleich. Es entwickelte sich bis zur 19. Minute ein Kopf-an-Kopf-Rennen (9:9) ehe den Gästen, nach einigen Lattentreffern der HABO, erneut ein 3-Tore-Polster gelang. Das Trainerteam reagierte und stellte die Abwehr auf 5:1 mit kurzer Deckung gegen die torgefährliche linke Rückraumspielerin um. Und dies war der Schlüssel zum Erfolg. Bis zur Halbzeitpause gelang unseren Mädels durch Tore von unserer Rebecca der Anschlusstreffer zum 14:15.

In der zweiten Hälfte folgte sogleich der 15:15-Ausgleich. Und nun wendete sich auch das Blatt zu unseren Gunsten. Wir behielten die kurze Deckung mit Emma und Franka gegen die Halblinke Spielerin bei. Und diese Maßnahme war einer unserer Grundsteine für diese erfolgreiche zweite Halbzeit. Kornwestheim verlor des Öfteren den Ball oder scheiterte an unseren beiden Torhüterinnen. Bereits nach 5 Minuten konnte sich das Team einen 4-Tore-Vorsprung erspielen (20:16). Kornwestheim agierte in ihrer Abwehrreihe mit zwei kurzen Deckungen gegen Matilda und Rebecca, welche allerdings nicht den gewünschten Erfolg zeigten. Die beiden ließen sich nicht aufhalten und brachten einen Ball nach dem anderen im gegnerischen Tor unter. Es bot sich aber auch durch die offensive Deckung viel Platz für die Mitspielerinnen die in dieser Phase wichtige Tore erzielten. Doch leider war der ersehnte Sieg noch lange nicht in trockenen Tüchern. Kornwestheim ließ sich nicht abschütteln und kam 5 Minuten vor Spielende noch einmal auf ein Tor heran (27:26). Die gegnerische Abwehrreihe wurde immer offensiver doch auch hier behielten unsere Mädels einen kühlen Kopf und hatten die richtige Antwort parat. Mit viel Bewegung ohne Ball konnten sie in den letzten Minuten noch 5 Mal einnetzen und hielten in der Abwehr nochmals alles dagegen. Mit einem völlig verdienten 32:30-Sieg hallte nach 50 Minuten eine "SUPER-HABO-" von überglücklichen und ziemlich erschöpften HABO-Mädels von den Hallenwänden. Glückwunsch für diese Leistung!

Aufgrund der Handball-Frauen-WM ist nun Spielpause bis zum 10.12.2017. Da geht dann unsere Reise zum Tabellenersten Remshalden.

Es spielten:

Jazmin Jankovics, Franka Buck (1), Emma Fiederer (2), Rebecca Schäfer (15/1), Selina Kraft (1), Elena Sandrin, Kim Müller (3), Matilda Ehlert (8), Lara Bauer, Jana Müller (2), Carmelina Doterer, Jessica Braun

Bank: Michaela + Ralf Ehlert, Felicia Pohl

Quelle: Ela


 rempfer  11. Dezember 2017   HABO, Spielberichte, wC