Handballregion Bottwar JSG

HABO Bottwar

Weibliche Jugend B2

Bezirksquali 3. Spieltag

HSG Neckar FBH – HABO Bottwar 2  8:5 (4:1)

HABO Bottwar 2 – TV Möglingen 20:7

Kantersieg zum Abschluss!!

 

Beim dritten und letzten Spieltag der Bezirksqualifikation in Möglingen mußten unsere Mädels der weiblichen B2 am letzten Samstag gleich zu Beginn gegen den bis dato unangefochtenen Tabellenführer HSG Neckar FBH antreten. Da man selbst nach den ersten zwei Spieltagen mit 2:6 Punkten  den 6. Platz belegte, waren die Rollen an sich klar verteilt. Doch das Trainerteam Hochmuth und Sommer stellten Ihre Truppe vor allem in der Defensive hervorragend ein und hatte mit Carmelina Dotterer wieder einmal eine stark aufgelegte Torfrau im Kasten dahinter. So stellte man den stärksten Angriff der Gruppe immer wieder vor Probleme und ließ am Ende pro Halbzeit leidglich 4 Tore zu. Dass man daraus keinen Profit schlagen konnte, lag leider an der eigenen Angriffsleistung. Während man es in Halbzeit eins versäumte mit Druck auf die HSG Abwehr zu agieren und sich eher bei 12 Meter den Ball hin und herspielte war es im zweiten Durchgang dann die mangelnde Chancenverwertung, die einen engeren Spielverlauf nicht mehr ermöglichte. Zweimal scheiterte man vom Siebenmeterpunkt und ließ leider auch aus dem Spiel heraus viele Möglichkeiten ungenutzt. So musste man sich zu guter letzt mit 5:8 geschlagen geben was etwas schade war, denn da wäre an diesem Tag sicherlich mehr drin gewesen.

Beim zweiten und letzten traf man dann auf den Gastgeber TV Möglingen, mit denen man sich bis dahin die letzten beiden Plätze teilte. Wieder war die Abwehr das Prunkstück im Spiel der HABO – Mädels und diesmal suchte man auch von Anfang an die Lücken in der Abwehr des TVM. Zur Halbzeit lag man mit 8:5 vorne und wer dachte, das Ding könnte noch mal spannend werden sollte sich täuschen. Plötzlich wollte im Angriff einfach alles gelingen und man setzte sich mit acht Toren in Folge mehr als vorentscheidend auf 16:5 ab. Am Ende leuchtete ein 20:7 von der Anzeigetafel, was den höchsten Sieg an diesem Tag bedeutete. Plötzlich war sogar Platz 4 in Reichweite, doch den sicherte sich im letzten Spiel des Tages die TSF Ditzingen. Somit findet man sich mit 4:8 Punkten auf dem 5. Platz wieder und ist damit Stand heute auf Kurs Bezirksklasse. Ob sich daran noch was ändert wird sich in den nächsten Wochen zeigen, wenn alle Qualispiele beendet sind und auch klar ist wer von der HVW – Quali zurück in den Bezirk kommt. Damit wäre man auf Seiten des Trainerteams und der Mannschaft definitiv zufrieden, auch wenn man gezeigt hat, dass man mit einer Bezirksliga Truppe mithalten kann. Zum Abschluß lud Familie Richter noch in den eigenen Garten in Großbottwar wo man bei Pizza aus dem Steinofen den Tag langsam ausklingen ließ. Dafür nochmals vielen Dank!!

J.S.

Es spielten:

Tor  : Carmelina Dotterer.

Feld : Svea Richter (11/1), Elena Sandrin (4), Franka Buck (3), Clara Fuchs (3), Katharina

          Allrich (2), Laura Janne (1), Maike Zowe (1), Franziska Hinz, Naomi Horrer, Jule

          Sommer, Kim Leonie Müller.

Bank : Tom Hochmuth, Jürgen Sommer


 rempfer  4. Juni 2019   Spielberichte, wB