Handballregion Bottwar JSG

In Ihrem letzten Spiel mussten man gegen den 5 Platzierten nach Hoheneck reisen.
Die Personallage war leider etwas dünn . So musste man weiterhin auf die Maik und Lukas verzichten.
Da Paul verhindert und die beiden Felix 1 +  2 Grippegeschwächt waren, musste man noch enger zusammenrücken.
Die Vorgaben waren klar: Mit einem Sieg wollte man die Verlustpunktfreie Rückrunde krönen und den sehr guten dritten Platz festigen!

Man startete auch konzentriert und konnte von beginn mit klarer Struktur und viel Einsatz vorlegen. Über ein 2:5 konnte man den 3 Tore Vorsprung sicher und souverän beibehalten.

Man spielte geduldig und mit viele Mut. Auch die Abwehr um „Frontmann“ Bucki war sattelfest! So konnte man bis zur Halbzeit den Vorsprung im immer hitzigeren Spiel auf 12:8 ausbauen.
Das Spiel wurde Richtung Halbzeitpause immer mehr von den Rängen und der Bank der Hausherren emotionaler!

Doch die alle im Jüngeren Jahrgang befindlichen HABOler ließen sich nicht beeindrucken und setzten konsequent IHR Spiel weiter um.

Dies wurde auch in der Halbzeitpause von den Trainer lobend erwähnt!
Nach dem Wiederanpfiff waren die Jungs auch sofort wieder da.
So konnte man den Vorsprung auf 13:17 durch Yannick ausbauen.
Da nun die Kräfte etwas zu schwinden begannen konnte die Gastgeber auf 17:18 verkürzen. Der Gegner witterte nun Morgenluft.

Doch der an diesem Tage stark aufspielenden Cedrik machte mit einem Wuchtigen Tor diese Hoffnung umgehend wieder zunichte. Spielstand 17:19 bei noch 5 Minuten Spielzeit.
Die HSG konnte zwar nochmals verkürzen, doch Yannick und Pascal machten mit Ihren Toren den Deckel auf das Spiel!

Spiel gewonnen, toll gefightet, ruhig geblieben trotz viel negativer Emotion der Gegenseite , Platz drei verteidigt, kein Spiel in der Rückrunde verloren…..

Respekt Jungs.

Es Spielten:

Hannes Bast, Felix Schneewolf, Yannick Auracher 7 , Luca Degen 1, Felix Buck 1, Felix Reichle 4,Lennart Steinbuch, David Plöger, Pascal Burkhardt 3, Cedrik Lehmann 5

Bank: Jürgen Buck, Steffen Auracher, Lukas Orth, Maik Kiefer


 rempfer  13. März 2018   Spielberichte, mC