Handballregion Bottwar JSG

HABO mC2 - TSV Asperg  21:18 (09:8)

 In Ihrem zweiten Spiel mussten sich die jungen HABOler gegen den TSV Asperg beweisen. Durch private Verhinderungen und die zwei verletzten könnte man leider nur auf 8 Feldspieler + TW zurückgreifen. Diese waren jedoch alle von Anfang an bei der Sache und hoch motiviert.

Asperg kam als Tabellendritter, Habo war Tabellenvierter. Diese Tatsache wollten die Jungs umdrehen nachdem man das Hinspiel denkbar knapp mit 20:18 verloren hatte.

Das erste Tor war den Gästen vorbehalten. Doch die Habo konnte dieses Tor sofort beantworten und nahm bis zum 5:2 fahrt auf. Asperg lies sich aber nicht abschütteln und kam durch Ihre großgewachsenen Rückraumspieler immer wieder heran.

Das Spiel wog hin und her bis zum Halbzeitstand von 9:8., die Habo lag aber nach dem 0:1 nie in Rückstand.

Nach der Halbzeitverschnaufpause kam man hellwach aus der Kabine und konnte über eine gute Abwehr und einige Tempogegenstöße den Vorsprung schnell auf 12:8 ausbauen …..was den TSV zu einer Auszeit führte.
Nun macht sich der Kräfteverschleiß der Jungs langsam bemerkbar. Mit großen Kampf und viel Einsatz konnte man aber immer wieder dagegenhalten.
Die zweite Auszeit der Asperger beim 18:15 brachte im Anschluss noch einmal Spannung in die Partie. Asperg konnte bis auf 18:17 verkürzen.
Doch die Haboler fanden die passende Antwort und zogen wieder auf 20:17 davon.
Den Deckel auf die Partie macht an diesem tage David mit den beiden letzten Toren.

Der junge Jahrgang kann auf diese Leistung stolz sein gegen die Körperlich deutlich überlegenen Gäste.

Sichtlich Erschöpft war Ziel aber erreicht. Man zieht an Asperg vorbei….Habo ist nun dritter!!!


Wen man weiter so im Training engagiert und fokussiert bleibt, ist auch am nächsten Samstag in Sulzbach bei Tabellenzweiten alles möglich!!!

Es spielten:
Hannes Bast,  Yannick Auracher 7,  Luca Degen 2,  Felix Buck 2 ,  Lennart Steinbuch,  Maik Kiefer 5.  David Plöger 2,  Pascal Burkhardt 3 ,  Paul Kiefer

Auf der Bank: Jürgen Buck, Steffen Auracher
Verletzt:  Lukas Orth, Cedrik Lehmann


 rempfer  1. Februar 2018   HABO, mC, Spielberichte