Handballregion Bottwar JSG

Vergangenen Samstag konnte man in der heimischen Wunnensteinhalle die TSB Schwäbisch Gmünd  empfangen.
Nachdem man dort das erste Spiel der diesjährigen Landesligasaison mehr schlecht als recht gewinnen konnte, war man gespannt wie die Jungs das Spiel angehen würden.
Noch vor dem Anpfiff musste man gleich drei schlecht Nachrichten wahrnehmen: Fabio konnte nicht spielen, Yannick und Felix B. nur, aufgrund von Verletzungen, wenn unbedingt nötig…

Doch trotz der Umstände startete die HABO gut in die Partie. Schnell konnte man bis zur 5 Minute eine 4:1 Führung herausspielen.
Leider verpasste man es, den Elan weiter zu nutzen. So konnten die Gäste nochmals auf 5:4 verkürzen.  Doch nun rollte der HABO-Express mit aller Wucht. Sukzessive konnte man über die ganze Spielerdecke verteilt den Vorsprung zum Halbzeitstand von 14:9 ausbauen.

Auch nach der Pause konnten die Gäste die HABO an diesem Tag nicht stoppen.  Über gelungene Ballstafetten  und einer stabilen Abwehr (Ligaprimus) konnte man auf 27:18 vorentscheidend wegziehen.
Am Ende leuchtete, nach einer überzeigenden  Mannschaftleistung, ein  30:21 von der Anzeigetafel.

Das 30igste Tor war hier, wie im letzten Spiel auch, Maik vergönnt :-)))


Es spielten:
Hannes Bast, Cedrik Lehman (7), Felix Schneewolf, Yannick Auracher (1) , Luca Degen (1), Lukas Orth (5), Felix Buck, Felix Reichle, Lennart Steinbuch, Maik Kiefer (7), Paul Kiefer (3), Pascal Burkhardt (3), David Plöger (1), Nico Gehringer (2)
Bank: Steffen Auracher, Jürgen Buck,  Fabio Deichfuß (verletzt)

Im letzten Spiel 2018 geht es nun kommenden Sonntag zum Bezirksrivalen nach Kornwestheim.
Anpfiff 14:15 Halle Ost in  Kornwestheim.


 rempfer  11. Dezember 2018   mC, Spielberichte