Handballregion Bottwar JSG

Am 07.05.2017 war die 2. Qualirunde des Bezirks in Kornwestheim und man hoffte die nächste Runde in der  HVW – Ebene zu erreichen. Mit dem SV Salamander Kornwestheim, HC Oppenweiler/Backnang und auch die SG BBM 2 musste sich die HABO messen.  

Im ersten Spiel traf man gleich auf die HCOB hier hatten die jungen Bottwartäler noch eine Rechnung offen, denn das letzte Aufeinandertreffen am vergangenen Sonntag endete mit einem 13:14 sehr unglücklich. Aber die Spieler um das Trainerduo Auracher/Henniger fanden nicht ins Spiel und verfielen in zu schnelle Abschlüsse oder Einzelaktionen. Auch die Abwehr stand nicht kompakt und so schaffte es die HCOB über die ganze Spielzeit einen Vorsprung herauszuspielen und bis zum Schlusspfiff zu verwalten. Man musste sich mit 17:13 geschlagen geben.

Der nächste Gegner war kein Unbekannter, denn in der vergangenen Saison trafen die beiden Mannschaften SV Salamander Kornwestheim und HABO schon mehrfach aufeinander. Hier hatte immer der SV die Punkte geholt und dies wollte man heute nicht mehr zulassen. Aber lediglich bis zum 7:6 in der 8. Spielminuten konnten die HABOianer das Spiel offen gestalten. Dann riss erneut der Faden der mannschaftlichen Geschlossenheit und man verfiel wieder in vorschnelle Abschlüsse und Einzelaktionen oder nutze die Chancen nicht konsequent genug. So ging der Sieg klar mit 21:14 an die Kornwestheimer, fiel aber eindeutig zu hoch aus.

Das 3. Spiel musste nun gegen die SG BBM 2 zwingend gewonnen werden, wenn man die nächste Quali-Runde erreichen wollte. Die Eltern setzten eine Erfolgsprämie aus und organisieren ein Kabinenfest für die Jungs, sollten sie bei diesem entscheidenden Spiel als Sieger vom Platz gehen. Man war jedoch gewarnt, denn die Bietigheimer hatten nur mit einem Tor gegen die HCOB verloren. Alle erwarteten ein enges Spiel. Das erste Tor erzielten auch prompt die SGler und konnten bis zur 10 Minute mithalten. Dann jedoch bestimmte die HABO das Handballgeschehen. Mit einem schnellen Spiel nach vorne in erster und zweiter Welle überrannten die Bottwartaler ihren Gegner und zogen Tor um Tor davon. „Plötzlich sitzt jeder Schuss“, so eine Mutter auf der Tribüne. Die Abwehr packte beherzt zu und so konnte auch Luca im Tor mit einigen Paraden glänzen. Mit 20:12 war der Sieg unter Dach und Fach sowie die nächste Qualirunde am 20.05.2017 erreicht. Glückwunsch Jungs!

In den 14 Tagen muss nun die mannschaftliche Geschlossenheit, das Miteinander im Training gefördert werden, damit die nächste Runde überstanden wird, wenn man jetzt über den Bezirk hinaus aktiv sein möchte.

Es spielten: Moritz Graf, Luca Tschentscher (beide TW), Hannes Auracher (3), Laszlo Zeltwanger (1), Robin Schindler (10/1), Maurice Essig (3/1),  Jan-Paul Kürschner (4), Marcel Gombert (4), Nils Erdmann (12/3), Kevin Reutter (1), Leo Schäfer (9)

Es fehlte: Jannik Horrer

Auf der Bank: Walter Henniger , Steffen Auracher

Am Schiedsgericht: Stefan Schindler und Andrea Schäfer

Quelle: A. Schäfer


 rempfer  8. Mai 2017   Spielberichte, mB