Handballregion Bottwar JSG

Am 20.05.2017 konnte die mB2 in der heimischen Wunnensteinhalle einen weiteren Qualifikationsspieltag für die Württembergliga ausrichten. Zu Gast waren die Mannschaften der JSG Deizisau-Denkendorf, SG Hirsau/Calw/Liebenzell (kurz SG HCL) und SV Stuttgarter Kickers. Bis auf die Mannschaft aus Deizisau-Denkendorf völlig unbekannte Gegner. So konnte man gespannt sein wie sich dieser Tag für die HABO entwickeln wird.

HABO 2 gegen JSG Deizisau – Denkendorf 13:16 (6:7)

Die Abwehr startete sehr gut ins dieses Spiel, denn man zwang die Gegner gleich 2 Mal hintereinander ins Zeitspiel und konnte sich jeweils im direkten Gegenzug mit 2 Toren in Führung schießen. Doch leider war diese Phase nur von kurzer Dauer. Mit schönen Spielauftakten, aber mit viel zu wenig Zug und Druck zum Tor musste man in der 7. Spielminute den Ausgleich hinnehmen. Die Führung wechselte ständig und so ging man mit 6:7 in die Pause. Den besseren Start nach der Pause hatte die JSG Deizisau-Denkendorf. Sie konnten sich gleich mit 2-3 Treffern absetzten. Die HABO kämpfe zwar, aber zu viele technischen Fehler und 8 liegen gelassenen Großchancen machten den Sieg am Ende nicht möglich. So musste man die Punkte den Gästen überlassen.

HABO 2 gegen SG Hirsau/Calw/Liebenzell (SG HCL) 26:21 (15:10)

Das Trainergespann Auracher/Heininger muss in der Spielpause die richten Worte gefunden haben, denn die Körpersprache der jungen HABO – Spieler war zu Beginn des Spieles eine ganz andere. Man wollte mit aller Konsequenz einen Sieg erzwingen. Im Angriff wurde geduldig  gespielt und der Mitspieler gut in Position gebracht. Leider war es in diesem Spiel die Abwehr, die etwas Sorgen bereitete. Man spekulierte zu viel, dadurch ergaben sich Lücken und man kam häufig einen Schritt zu spät. Im Laufe des Spiels festigte sich die Abwehr wieder und beflügelt durch die tolle Stimmung von der Tribüne konnten sich die Bottwartäler bereits bis zur 10. Spielminuten einen 5-Torevorsprung erspielen. Diesen nahm man mit in die Pause. Im 2. Durchgang versuchte die SG HCL die beiden Rückraumshooter Nils und Robin durch eine kurze Deckung am Spielaufbau zu hindern, dies gelang jedoch nicht, so dass sie nach kurzer Zeit wieder auf eine 6:0 Deckung umstellten. Völlig verdient gingen die beiden Punkte an die HABO.

HABO 2 gegen SV Stuttgarter Kickers 21:4 (13:3)

Wenn man den 2. Quali-Tag im Juni nicht spielen wollte, musste gegen die Stuttgarter ein weiterer Sieg her, um sich direkt als 2. ein Ticket für die Württembergliga zu holen. Bis zur 4. Spielminute dauerte es bevor man den ersten Führungstreffer zum 3:2 markieren konnte. Dann jedoch startete die HABO den Turbo und man zog bis zur 11. Spielminute auf ein 8:3 davon und ging mit einem 10 Tore Vorsprung in die Pause. Im zweiten Durchgang nahmen die Jungs noch etwas Gas raus und zogen trotzdem Tor um Tor davon und überrannten die völlig erledigten Spieler der Kickers förmlich. Mit einem 21:4 bleiben die Punkte im Bottwartal und der 2. Platz war sicher.

Württembergliga wir kommen!!!!

 Bilder zur gesamten Qualirunde der männlichen B2 findet man im Fotoalbum unter Quali_Tour_männlB2  ==> http://www.habo-jsg.de/fotoalbum/quali_tour_m%C3%A4nnlb2/

 

Es spielten: Moritz Graf, Luca Tschentscher (beide TW), Hannes Auracher (1), Maurice Essig (5), Jannik Horrer (2), Jan-Paul Kürschner (2), Robin Schindler (16/2), Marcel Gombert (9), Nils Erdmann (12), Kevin Reutter (7/1), Laszlo Zeltwanger, Leo Schäfer (6)

Auf der Bank: Walter Henniger , Steffen Auracher

Am Schiedsgericht: Stefan Schindler und Florian Rempfer

Quelle: A. Schäfer


 rempfer  24. Mai 2017   mB, Spielberichte