Handballregion Bottwar JSG

03.02.2018. Mit einem schmalen Aufgebot gewinnt die HABO beim Tabellenletzten Echaz-Erms mit 23:18 Toren. Wegen einer Grippe konnten Benjamin Bauer, Timm Buck und Philipp Storz nicht mitwirken. Zudem gingen einige Spieler angeschlagen ins Match. Keine besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Auftritt in der Fremde. Dennoch zeigte die Mannschaft in der Hofbühlhalle in Neuhausen/Erms Moral und kämpfte einen nie aufgebenden Gegner in einer starken Schlussphase nieder.

Ergebnis

Echaz-Erms – HABO            18:23 (10:10)

Schmales Aufgebot

Die Vorausaussetzungen für einen Erfolg waren nicht die besten. Die Grippe hatte bei der HABO zugeschlagen. Timm Buck wurde schon letzte Woche niedergestreckt. Jetzt kamen noch Benjamin Bauer und Philipp Storz unter der Woche hinzu. Zudem waren einige Spieler angeschlagen. Aber gerade diese und die gesamte Mannschaft stellte sich der Aufgabe kämpferische entgegen. Der motivierte Gegner witterte die Chance und versuchte gleich zu Beginn mit viel Tempo die HABO unter Druck zu setzen. Die HABO ließ sich mit drei einfachen Toren im Konterrückzug überraschen, stellte sich in der Folge aber darauf ein. Die Abwehr stand jetzt zwar sicherer, im Angriff mühte sich die HABO aber bis zum Torerfolg. Leistungsgerecht wurden die Seiten mit 10:10 gewechselt.

Starke Schlussphase

Nach der Halbzeit kam die HABO besser aus den Startlöchern und legte bis zur 30. Minute drei Tore vor (10:13). Die letzte Sicherheit gab auch dieser drei Torevorsprung nicht. Leichte Ballverluste und nicht konsequente Abschlüsse erlaubten den Gastgebern, dass sie das Spiel wieder drehen konnten. Echaz-Erms ging in der 40. Minute mit 16:15 in Führung. Nun besinnt sich die HABO wieder auf ihre alten Stärken. Konsequente Abwehr- und Tempospiel mit erfolgreichen Abschlüsse folgten in einer starken Schlussphase. Die HABO zog in den letzten 5 Minuten entscheidend davon und setzten den Deckel auf das Spiel.

HABO-Trainer Jürgen Buck/ Marc Nicolaus: „Wir wussten, dass dies ein ganz anderes Spiel werden würde als sonst. Deshalb haben wir die Mannschaft darauf eingeschworen, diszipliniert und kämpferisch die Partie anzugehen. Der verbleibende Rest hat das richtig gut gemacht und trotzt einiger Blessuren das Spiel in einer starken Schlussphase gedreht. Auch solche Spiele bringen uns weiter.“

Vorschau: Auswärtsspiel in Balingen

Am 25.02.2018, um 14.00 Uhr spielt die HABO gegen die JSG Balingen/Weilstetten (Sparkassen-ARENA, 72336 Balingen).

Es spielten: Im Tor: Eric Benke. Im Feld: Eric Bühler (1), Lars Eisele (10/2), Fynn Matena, Fynn Nicolaus (7), Jonas Scheunemann, David Schneider (2), Leon Tingler (1), Christof Ziegler (2). Auf der Bank: Trainer Jürgen Buck, Marc Nicolaus, Timm Buck (krank) und Philipp Storz (krank).


 rempfer  5. Februar 2018   HABO, mB, Spielberichte