Handballregion Bottwar JSG

25.11.2017. Die HABO gewinnt in Oberstenfeld überzeugend mit 37:21 Toren gegen den TuS Schutterwald. Nach einer umkämpften ersten Halbzeit mit 16:13 Toren für die HABO, brillierte diese in der zweiten Halbzeit und spielte wie aus einem Guss den Gegner an die Wand.

Ergebnis

HABO  – TuS Schutterwald  37:21 (16:13)

Umkämpfte erste Halbzeit

Die HABO hatte schon in Schutterwald überzeugend gewonnen. Deshalb hatte sich der Gegner viel vorgenommen, um diese Heimscharte auszumerzen. Dementsprechend kämpferisch ging Schutterwald zu Werke. Zwar führte die HABO mit 1:0, ließ aber in Folge einige Chancen ungenutzt. Schutterwald führte in der 10. Minute mit 5:8 Toren. Nach einer Auszeit des Trainergespanns Buck/Nicolaus, in dem lautstark das mangelnde Konterrückzugsverhalten angesprochen wurde, steigerte sich die Abwehr der HABO. Die Angriffe wurden zielstrebiger abgeschlossen und der starke Rechtsaußen Lars Eisele (15 Tore) netzte zur 16:13 Halbzeitführung ein.

Wie aus einem Guss

Für die zweite Halbzeit hatte sich die HABO vorgenommen, ihre Abwehrarbeit noch mehr zu intensivieren. Mit einer beweglichen 6:0 Abwehr und einem guten Torwartgespann Eric Benke und Benjamin Bauer setzte sie Schutterwald erheblich unter Druck. Wie aus einem Guss spielte sie nach Ballgewinnen schnell nach vorne und erzielte einfache Tore. Aber auch im stehenden Angriff spielte die eingespielte Rückraumachse mit viel Druck. Immer wieder führten schöne Kombinationen zum Torerfolg. Schutterwald hatte mit nur 8 Toren in der zweiten Halbzeit nicht mehr viel entgegenzusetzen. Mit seinem 15. Tor im Spiel sorgte Rechtsaußen Lars Eisele für das Endergebnis zum 37:21.

HABO-Trainer Jürgen Buck/ Marc Nicolaus: „Nach der Niederlage in Pforzheim wollten wir uns wieder von unserer besseren Seite zeigen. Das ist uns eindrucksvoll gelungen. Hut ab. Wir haben in der B-Jugend im Jahr 2017 kein Punktspiel zu Hause verloren. Jeder hat sich weiterentwickelt. Das freut uns sehr. Wir sind nun im Dezember spielfrei und wollen einiges trainieren, um auch im Jahr 2018 Vollgas geben zu können. Gleich am 07.01.2018 steht ein interessantes Derby beim Bundesliganachwuchs in Bittenfeld an.“

Es spielten: Im Tor: Eric Benke, Benjamin Bauer. Im Feld:, Timm Buck (10/3), Lars Eisele (15), Maurice Essig (1), Fynn Matena, Fynn Nicolaus (3), Jonas Scheunemann , David Schneider, Philipp Storz (2), Leon Tingler (5), Christof Ziegler (1). Auf der Bank: Trainer Jürgen Buck, Marc Nicolaus, Nick Luithardt. Es fehlten: Eric Bühler (verletzt).


 rempfer  27. November 2017   Spielberichte, mB, HABO