Handballregion Bottwar JSG

Hintere Reihe: Trainer Jonathan Siegler, Alexander Schäfer, Tom Hochmuth, Tim Mildenberger, Micha Gruber, Nick Meder, Timon Müller, Trainer Christopher Pantle.
Vordere Reihe: Kenan Günsoy, Nils Auracher, Christian Kümmerlen, David Kori, Eric Stahl, Max Körner, Nico Baur.
Zum Team gehören auch: Till Friedrich, Lukas Schrembs.

Als Team zum Erfolg!

Die mA1 musste in diesem Jahr einen langen Weg in der Qualifikation bestreiten. Nachdem man in der ersten HVW-Runde denkbar knapp mit einem Tor den direkten Sprung in die Württemberg-Oberliga verpasst hatte, konnte einer der heiß umkämpften Plätze in der zweiten HVW-Runde gesichert werden. In vielen Spielen dieser Quali-Runde waren die teilnehmenden Mannschaften auf einem ähnlich hohen Niveau und die meisten Spiele wurden erst in den Schlussminuten entschieden. Der gute Teamgeist und ein ausgeglichener Kader stimmen für die anstehende Runde zuversichtlich und die Zuschauer können sich auf hochklassige und spannende Spiele freuen.

 

Die Männliche A2-Jugend...

...ist eine sehr aktive und lebendige Mannschaft, die sich gewinnen und Spass am Handball, als erste Ziele  gesetzt hat. Weitere Ziele sind die Gemeinschaft pflegen und auf das Spielen in aktiven Mannschaften vorzubereiten. Über jeden Spieler der unsere Mannschaft unterstützen will und dazu kommen möchte, ist herzlich willkommen. Wir freuen uns auf jede Unterstützung.


Hintere Reihe: Trainer Jürgen Buck, Florian Rempfer, Kai Schwab, Fynn Nicolaus, Fynn Matena, Timm Buck, Kevin Zwicker, Trainer Marc Nicolaus.

Vordere Reihe: Maximilian Schädlich, Levin Rill, Felix Bettels, Max Wien, Lars Eisele, Colin Höcht.

Zum Team gehören auch: Adrian Zügel.

Ein Team, das die Württembergliga erobern möchte!

Leistungsorientierter Handball, dass haben sich die jungen Männer der B1 auf die Fahne geschrieben. Dafür trainieren sie bis zu viermal die Woche, um in der Württembergliga bestmöglich abzuschneiden. Separate Athletikeinheiten sollen auch den späteren Sprung in die nächsthöhere Jugend und in den Männerhandball erleichtern. Mit viel Leidenschaft und Tempo will die B1 dem Publikum zeigen, was alles durch kontinuierliches Training und Willen möglich ist. Dementsprechend ist das Saisonziel der Mannschaft: „Gut zusammenspielen und so viel Spiele wie möglich gewinnen!“


Hintere Reihe: Nick Mildenberger, Pascal Kraft, Tim Gröninger, Trainer Kai Leistner, Kai Friedrich, Finn Stewen, Leo Schäfer.
Vordere Reihe: Björn Wegertseder, Tobias Gscheidle, Dusan Filipovic, Max Heim, Julian Sandrin, Simon Scheidt.
Zum Team gehören auch: Trainer Güngör Cakar

Rückblick Sommerrunde 2016

Die männliche B2-Jugend (Jahrgang 2000), erreichte die Endrunde der Qualifikation im Bezirk. Leider reichte es nicht für die HVW-Quali. Die männliche B3-Jugend (Jahrgang 2001) verpasste die Endrunde ganz knapp und spielte somit weiter in der Bezirks-Sommerrunde. Hier erreichte man die Endrunde und belegte dort den 3. Platz. Nach der Sommerrunde wurden die Karten neu gemischt und aus B2-B4 zwei neue schlagkräftige Truppen zusammengestellt.
Die männliche B4-Jugend (Gemischt) spielte eine ordentliche Sommerrunde. Leider reichte es nicht zur Endrunde.


Hintere Reihe: Trainer Sascha Gohl, Nick Luithardt, Janik Windt, Leon Tingler, Laszlo Zeltwanger, Phillipp Storz, Justin Neus.
Vorder Reihe: Janik Horrer, Jonathan Machoczek, Kevin Reutter, Moritz Graf, Hannes Auracher, Marcel Gombert, Christof Ziegler.
Zum Team gehören auch: Trainer Yannik Zieker, Torwart Paul Körner, Marco Degen, Julian Kolder, Nils Fuhrmann, Robin Müller, Leon Walter, Max Wennagel, Jan Reutter, Kevin Keiper.



Hintere Reihe: Trainer Joachim Dürr, Mario Siller, Marc Gröninger, Maurice Essig, Fynn Nicolaus, Leo Schäfer, Trainer Heiko Zeltwanger.
Vorder Reihe: Jonas Bolay, Fynn Ludwig, Luca Tschentscher, Simon Dürr, Benjamin Bauer, Jonas Kunz, Tim Storz.
Zum Team gehören auch: Paul Wennagel, Robin Schindler und Trainer Simon Weiberle.

Leistungsbereitschaft bis zur höchsten Spielklasse

Für das erreichen der höchsten Spielklasse bei der mC-Jugend tun wir viel! Bei der ersten Qualifikationsrunde zur Verbandliga war die mC1 noch auf Bezirksebene unterwegs. Namhafte Gegner aus dem nahen Umfeld konnten deutlich bespielt werden. Auch bei der nachfolgenden zweiten Qualifikationsrunde, konnte sich die Jungs der HABO mC1 wieder von den Mitkonkurrenten aus der Nachbarschaft zu Null absetzten.
Bei der 3. Qualifikation zur HVW-Ebene hatte sich die HABO mC1 wieder durch eine tolle Mannschaftsleistung durchsetzen können und qualifizierte sie sich direkt für die kommende Hallenrunde 2016 in der Verbandsliga.
Jetzt in der Verbandsliga angekommen, wollen sich die Jungs noch weiter für die nachfolgende Spielklasse und zwar der Landesliga oder der Württemberg Oberliga qualifizieren. Mit einem starken Mannschaftsverband ist jedes Ziel zu erreichen, Landesmeister in der Landesliga oder Württembergischer Meister in der Württemberg Oberliga. Um eins dieser Ziele erreichen zu können Trainiert die Mannschaft intensiv 3 bis 4mal die Woche.


Hintere Reihe : J....
Vordere Reihe: J....
Zum Team gehört auch: ...

Lorem ipsum

Lorem ipsum...


Hintere Reihe : Hakan Günsoy, Robin Felker, Sebastian Lenz, Feride Günsoy, Nick Hanzsch, Denny Dittel, Markus Dittel.
Mittlere Reihe: Simon Papst, Simeon König, Jan Geiger, Kaan Günsoy, Kevin Lücke, Nils Morlok.
Vordere Reihe: Dominik Lautner, Benedikt Schäffler.
Zum Team gehören auch: Felix Weinmann

Erste Schritte in der C-Jugend

In der Qualifikationsrunde erfuhr die mC3, die sich hauptsächlich aus dem jüngeren Jahrgang zusammensetzt, dass in der C-Jugend der Handball deutlich körperbetonter ist, als in der D-Jugend.
Gegen die meist körperlich überlegenen Gegner in der Qualifikationsrunde konnte man noch nicht viel entgegenhalten.
In der Hallenrunde wird es darum gehen, die Ballsicherheit, das Tempospiel und die Spielzüge gekonnt einzusetzen um in der Staffel mitzuhalten. Durch eine hohe Trainingsbeteiligung der Spieler ist dieses Ziel zu erreichen.


Hintere Reihe : Trainer Steffen Auracher, Lennart Steinbuch, Lukas Orth, Felix Reichle, Pascal Burkhardt, Cedrik Lehmann Trainer Kenan Günsoy.
Vordere Reihe: David Plöger, Yannick Auracher, Hannes Bast,  Luca Degen, Felix Buck,
es fehlt Felix Schneewolf.

Der nächste Step in der Entwicklung

Die männliche mD1-Jugend des Jahrgangs 2004/2005 wird mit ca.11 Spielern die kommende Hallenrunde bestreiten
Die Jungs konnte sich auf Anhieb für die höchste mD-Jugend Spielklasse, die Bezirksliga, Qualifizieren. Mit jeweils sehr deutlichen Siegen holte man sich die Bezirksligaqualifikation für die Hallenrunde direkt sehr souverän.
Mit mehreren Trainingsspielen und Turnieren konnte man die guten Trainingsleistungen weiter verfestigen und verbessern. Auf diesem Level kann weiter aufgebaut werden, da in der Bezirksliga nun sehr starke Gegner auf uns warten.
Die Jungs wollen das Abenteuer frei nach Ihrem Schlachtruf „Wir sind ein Team und geben ALLES“ angehen. Es kann losgehen!!!


Hintere Reihe : Paul Kiefer, Sebastian Trocha, Linus Becker, Moritz Auer, Trainer Manfred Naß, Leon Friedrich, Maik Kiefer, Leon Stein.
Vordere Reihe : Malte Kritzer, Robin Breznikar, Felix Breznikar, Laurin Renz, Paul Bayer, Simon Allrich, Kevin Hahn.
Zum Team gehören auch: Dustin Heuberger, Niels Hübner, Trainer Valentin Deseife

Männliche D2-Jugend erstmals Bezirksliga

Nachdem man in der ersten Qualifikationsrunde den dritten Platz erzielt hatte, musste man sich über die Zwischenrunde für die Bezirksliga, welche in der D-Jugend die höchste Liga ist, qualifizieren. Während der Quali zeigten die Jungs zum Teil sehr gute Leistungen, welche nun von den Trainern Manfred Naß und Valentin Deseife weiter ausgebaut werden sollen um den Zuschauern einen attraktiven und schnellen Handball bieten zu können. Dank dem Einzug in die Bezirksliga kann man also in der kommenden Runde bei den „Großen“ mitmischen und hoffentlich auch für die ein oder andere Überraschung Sorgen. Der Trainerstab Naß/Deseife steht der Aufgabe sehr optimistisch entgegen und freut sich auf eine spannende Saison mit einer tollen Mannschaft.


Hintere Reihe: Trainer Jürgen Dann, Dennis Walter, Moritz Lafleur, Lukas Dann, Adrian Kunz, Tobias Reinhardt Trainer Martin Gombert.
Vordere Reihe: Jonathan Müller, Felix Bolay, Lasse Ludwig, Marcel Scheurer, Josua Schreiber, Marco Gombert, Moritz Seiffer, Jonah Horvath.
Liegend: Lennard Maiwald, Sebastian Braun.
Zum Team gehören auch: Matthis Häussermann und Maarten Korn.

MD 3 – Jugend: Jahrgang 2005 und jünger


Mit viel Spaß, einer tollen Trainingsbeteiligung und großer Motivation – so startet die neuformierte Mannschaft in die Runde.
Bei den ersten zwei Quali-Spielen haben wir uns sehr gut präsentiert und sogar von den gegnerischen Mannschaften viel Lob erhalten.
Unser Motto für die Hallenrunde:
Mit allen Spielern einen guten und attraktiven Handball zu spielen.

Hintere Reihe: Marcel Glock, Trainer Alexander Schmid, Muhammet Alcelik, Marek Bauer, Trainer Martin Bauer, Leon Haiber, Felix Brezinikar, Trainerin Yasmine Glock, Adrian Steiner.
Vordere Reihe: Lars Höschele, Jonathan Gall, Lewin Janne, Louis Miller, Nishant Rostewitz, Philipp Trocha, Niko Mochmann, Kevin Hahn.
Zum Team gehören auch: Marc Luga, Kevin Brockmann, Moritz Hirnigl, Andrej Dziaiko, Muhamad Almamou, Louis Miller, Thomas Kraus.

Koordination, Spielfähigkeit und jede Menge Spaß

Die männlichen E-Jugendmannschaften HABO 1 & 4 stammen aus dem Stammverein SKV Oberstenfeld und werden in der Hallenrunde in zwei unterschiedlichen Staffeln an den Start gehen. Die nominelle Oberstenfelder E1 (HABO 1) startet erneut als Staffelsieger der Sommerrunde in der Bezirksliga (Staffel 1) und wird auch im wieder neu eingeführten 6+1-Modus auf das ganze Handballspielfeld an den Start gehen. Somit können wir uns wieder mit den Besten aus dem Bezirk Enz-Murr messen. Die männliche E2-Jugend startet in einer Mischstaffel, in der im ersten Halbjahr noch das 4+1-System und in der Rückrunde im 6+1-Modus gespielt wird. So haben die jüngeren Spieler noch Zeit, sich im kleinen Handballspielfeld technisch und spielerisch weiterzuentwickeln ehe es aufs große Feld geht. Hier gilt es dann bereits ein Gefühl für Räume sowie durch das erlaubte Prelllen auch hier die ersten Grundsteine für die Bildung von Automatismen zu legen. Auch in diesem Jahr gilt es die Minis je nach Leistungsstand frühzeitig in die mE-Jugend zu integrieren, um einen idealen Übergang zu schaffen.

Hintere Reihe: Bianca Häußler, Louis Färber, Leon Sanchez Molino, Leander Zajac, Dean Adelhelm, Axel Dolderer.
Vordere Reihe: Maiko Dürr, Nicolai Studener, Marlon Steinhübel, Malte Richter, Robin Kleinknecht, Fynn-Luka Huppel, Fynn Dolderer. 
Liegend: Marc Bauer, Mika Häußler
Zum Team gehören auch: Ben-Louis Siegle

Spiel, Spaß und Lust auf Handball

Eine erfolgreiche Sommerrunde liegt hinter uns und die männliche E-Jugend freut sich schon auf die kommende Hallenrunde. Im 6+1 Modus werden wir mit einer Mannschaft antreten.
Die 14 Jungs befassen sich 2-mal die Woche im Training mit den Grundlagen des Handball und der koordinativen Geschicklichkeit. Viel Spaß und Abwechslung ist ebenfalls geboten. Wer Lust hat und vorbei schauen möchte, ist gern Mi oder Fr von 16.30-18.00h in der Schulsporthalle Großbottwar willkommen